News

Hier finden Sie die Presseinformationen der LVG.



Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Sachsen-Anhalt

„Gesund in Kommune“ – Experten diskutieren über Wege und Möglichkeiten


Magdeburg. Gesundheit als hohes individuelles, aber auch gesellschaftliches Gut zu fördern, ist eine Gemeinschaftsaufgabe, der sich besonders auch Städte und Gemeinden stellen müssen, meint Mandy Weber von Sachsen-Anhalts Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit, die bei der Landesvereinigung für Gesundheit angesiedelt ist. „Auf unserer Jahrestagung am 6. November 2018 in Magdeburg wollen wir mit kommunalen Akteuren aus dem ganzen Land ins Gespräch kommen und gute Praxisbeispiele aus Sachsen-Anhalt und dem gesamten Bundesgebiet für Gesundheitsförderung in den Lebenswelten des Alltags – dort, wo Menschen leben, aufwachsen, spielen, lernen und arbeiten - vorstellen.“

Mehrere parallele Foren werden sich bei der Konferenz „Gesund in Kommune“ unter anderem mit Bewegungsangeboten in Städten und Gemeinden, mit einer „essbaren Stadt“ etwa durch Gemeinschaftsgärten oder der „Mitmach-Kommune“ und ihren Beteiligungsmöglichkeiten für die dort lebende Bevölkerung beschäftigten, berichtet Projektleiterin Weber. Zudem gewährt das Landesamt für Verbraucherschutz den Teilnehmenden der Veranstaltung Einblick in sein online-Angebot zu regionalen Gesundheitsdaten der einzelnen Landkreise und kreisfreien Städte Sachsen-Anhalts.

Hintergrund
Das am 25.07.2015 in Kraft getretene Präventionsgesetz legt einen besonderen Schwerpunkt auf Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten (Settings). Gesetzliche Krankenkassen und ihre Kooperationspartner sollen zusammen noch stärker als bisher mit Präventions- und Gesundheitsförderungsmaßnahmen aktiv auf Menschen in bestimmten Lebenslagen zugehen. Ein Kernziel ist es, die Auswirkungen sozialer Benachteiligung auf die Gesundheit zu mildern. Die Aufgabe der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Sachsen-Anhalt ist es, kommunale Akteure bei der Umsetzung von Maßnahmen zu unterstützen und zu begleiten. Dabei sollen bereits vorhandene Strukturen und Initiativen mit dem Schwerpunkt der Qualitätsentwicklung vernetzt und so Möglichkeiten für regelmäßigen Erfahrungsaustausch geschaffen werden. Die KGC wird gefördert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag und mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20a Absatz 3 SGB V im Rahmen ihrer Aufgaben zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten.

Ihr/e Ansprechpartner/-in:
LVG, Frau Weber, Tel: 0391 8364111
(02.11.2018 - ad)


08.04.2019 - ad
Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Sachsen-Anhalt
Gute Beispiele zur Gesundheitsförderung der Jüngsten Hettstedts ausgezeichnet
» News anzeigen


08.04.2019 - ad
Gesundheitsförderung für Lemsdorfs Kinder:
KiTa „Kleiner Rabe“ will „Gesunde KiTa“ bleiben
» News anzeigen


08.04.2019 - ad
Für gesunde und ausgewogene Ernährung von Kindern und Jugendlichen:
„Bio kann jeder – mit Bio-Produkten den Anfang machen“
» News anzeigen


03.04.2019 - ad
Projekttag zur gesunden Ernährung:
Ernährungsparcours im Prinzenhaus von Hoym
» News anzeigen


01.04.2019 - ad
Gesundheitsförderung für die Jüngsten in Hergisdorf:
KiTa „Hasenwinkel“ als „Gesunde KiTa“ ausgezeichnet
» News anzeigen


27.03.2019 - ad
Projekt „Gesunde Zwischenmahlzeit“ in Brotbüchse und am Schulkiosk:
Verkostungsaktion an Grundschule Astrid Lindgren
» News anzeigen


News-Archiv
Bitte wählen Sie ein Jahr, um die archivierten News anzuzeigen:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
News-Suche
Bitte geben Sie die gewünschten Suchwörter und/oder einen Zeitraum in die Suchmaske ein.


Suchwort:


Zeitraum:
.. - ..