Praxis

Die strukturellen Gegebenheiten von KiTas und Schulen sind sehr verschieden. Lage, soziales Umfeld, Größe der Einrichtungen, Ausstattung und pädagogisches Konzept sind neben den Kindern und Jugendlichen, ihren Eltern und den Pädagogen nur einige Aspekte, die eine Bildungsstätte prägen. Vor diesem individuellen Hintergrund muss jede Einrichtung ihren Weg zu einer gesunden KiTa- bzw. Schulverpflegung gemeinsam mit ihren Akteuren finden. Die Vernetzungsstelle unterstützt lokale Prozesse mit fachlicher Beratung, Moderation und Fortbildung und steht für Anfragen zur Verfügung. Handlungsempfehlungen und Leitfäden rund um die gesunde Verpflegung finden Sie aber auch auf unserer Service-Seite.

Jedoch auch die gelebte Praxis anderer Bildungsstätten und Akteure kann auf dem Weg zu einer besseren KiTa- und Schulverpflegung Anregung sein und neben der Nachnutzung auch auf Risiken aufmerksam machen und Fehler vermeiden helfen. Außerdem regen Projekte den Erfahrungsaustausch an und ermöglichen das Lernen voneinander.